Kaminbrand in Etzgersrieth

Kaminbrand mit heftigem Funkenflug - Starker Wind gefährdet landwirtschaftliche Nebengebäude

Nur einen Tag nach dem Garagenbrand im Moosbacher Ortsteil Leinschlag wurde eine Alarmschleife der Feuerwehr Vohenstrauß erneut zu einem Brandeinsatz in die Nachbargemeinde  Moosbach alarmiert, am Samstag Abend um 17.53 Uhr mit dem Stichwort "Brand Kamin" nach Etzgersrieth, zusammen mit den Ortsteil-Feuerwehren Etzgersrieth und Saubersrieth sowie Böhmischbruck (Stadt Vohenstrauß). Es rückten aus: KdoW, DLK 30, LF 20/16 und MZF.

Beim Eintreffen waren offene Flammen und starker Funkenflug aus dem Kamin eines Wohnhauses sichtbar. Während die Ortsfeuerwehr Etzgersrieth mit 2 C-Rohren den heftigen Funkenflug bei stärkerem Wind zum Schutz der angrenzenden landwirtschaftlichen Gebäude niederschlug, kontrollierte ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Böhmischbruck den Kamin im Gebäude. Die Feuerwehr Vohenstrauß stellte den Sicherungstrupp. Da das gesamte Haus verraucht war, wurde dieses mit dem Überdrucklüfter der Feuerwehr Vohenstrauß rauchfrei geblasen. Mit der Wärmebildkamera wurden die an den Kamin angrenzenden Bauteile überwacht. Die Drehleiter konnte auf Grund der örtlichen Gegebenheiten nicht eingesetzt werden.

Nach dem kontrollierten Abbrennen und Erlöschen der Flammen fegte der ebenfalls zur Einsatzstelle gekommene zuständige Kaminkehrermeister den Kamin aus.

Erst nach knapp zwei Stunden kehrte die Feuerwehr Vohenstrauß um kurz vor 20 Uhr ins Gerätehaus zurück.

Gerhard Stahl, auf feuerwehr.de


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkwecker kleine Schleife
Einsatzstart 11. Februar 2017 17:53
Fahrzeuge KdoW
MZF
DLK 23/12
LF 20/16
Alarmierte Einheiten FF Etzgersrieth
FF Moosbach
FF Saubersrieth
FF Vohenstrauß
FF Böhmischbruck